Umfrage: Computerspiele fördern Denkvermögen

Computerspiele fördern die Geschicklichkeit und das Denkvermögen. Das berichtet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) nach einer repräsentativen Umfrage.

Dass Computerspiele (neben negativen) auch positive Effekte haben, ist längst bekannt. Interessant an dieser Umfrage sind vor allem die Zahlen zur Verbreitung: »Allgemein erfreuen sich Computerspiele in Deutschland großer Beliebtheit. Jeder Dritte Bundesbürger spielt in seiner Freizeit; rund zwei Drittel von ihnen sogar täglich. Von den unter 29-jährigen spielen sogar drei Viertel.«

Dies ermutigt, mit Blick auf das Erreichen der Zielgruppe auch spielerische Lernansätze für Grundbildungsangebote zu entwickeln. Ein Ansatz, mit dem sich die Alphabetisierungsarbeit an der VHS Oldenburg bereits seit einiger Zeit beschäftigt.

Neue Medien und Zukunfts-Konzepte sind auch des Thema der Tagung Zukunft Basisbildung: Web Literacy, die vom 18.06. – 19.06. in Graz stattfindet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.