Auslaufmodell Rechtschreibung?

writing

Es gibt mal wieder einen Artikel zum angeblichen(?) Schwund der Rechschreibkompetenzen, sogar bei Lehramtsstudenten. Wer häufig im Internet unterwegs ist, Artikel, Blogs und Kommentare liest, weiß was gemeint ist. Nun sieht es also schon bei den künftigen Lehrerinnen und Lehrern schlecht aus? Ja, meint Peter Kruck:

„Die meisten Lehramtsstudenten können keine zwei Sätze fehlerfrei schreiben.“

Es wird wohl so sein wie immer: Kritiker der Methode »Lesen durch Schreiben« werden sich bestätigt, Befürworter keinen Grund zur Panik sehen. Lesen Sie den ganzen Artikel der WAZ unter diesem Link.
 

Alles nur Fassade

Wer sich ein wenig mit digitaler Bildbearbeitung auskennt, weiß um die künstliche Scheinwelt, in der heutige Schönheitsideale verortet sind. Aber es reicht auch schon, einmal mit Verstand die seelenlosen Plastikgesichter, die auf den oftmals ebenso seelenlosen Magazinen im Zeitschriftenregal prangen, zu betrachten.

Diesem Thema widmet sich auch die Sängerin Boggie in ihrem Lied »Nouveau Parfum«. Im dazugehörigen Video lässt sie sich selbst auf eindrucksvolle Weise »verschönern«.

So, jetzt werde ich noch ein bisschen mit meiner Bildbearbeitung spielen… 🙂
Allen ein schönes Wochenende!

 

Studie: Glückliche Programmierer besser

coder

Wer glücklich ist, leistet bessere Arbeit. Klar. Das scheint so banal zu sein, dass es keinen wissenschaftlichen Beleg braucht. Dass dies auch für Programmierer gilt, wird jetzt durch eine italienische Studie untermauert: Die Fähigkeiten zur analytischen Problemlösung sind bei besserer Stimmung höher. Oder einfacher: Glückliche Programmierer schreiben bessere Programme. Sollte sich mancher Arbeitgeber mal durchlesen!